Personal tools
You are here: Home Ungarischer Webkatalog Einkaufen & Dienstleistungen Internationale Kulturinstitute
 
 
Document Actions

Internationale Kulturinstitute

Österreichische Kulturforum

Das Österreichische Kulturinstitut in Budapest besteht seit 1976, gegründet nach Abschluss des Abkommens zwischen der Republik Österreich und der Volksrepublik Ungarn über die Zusammenarbeit auf den Gebieten der Kultur und Wissenschaft. Seit seiner Gründung befindet sich das Österreichische Kulturinstitut, das seit 1. August 2001 im Zuge einer Neugestaltung der österreichischen Auslandskulturpolitik Österreichisches Kulturforum Budapest (ÖKF Budapest) heißt, an derselben Adresse, im Gebäude in der Benczúr utca 16, das es mit der Österreichischen Botschaft teilt. Für das studentische wie für das kulturinteressierte ungarische Publikum ist die Benczúr utca 16 eine gute und bekannte Adresse, vor allem für literarische Veranstaltungen. Ausstellungen, Konzerte, Filmprogramme finden meist in Zusammenarbeit mit ungarischen Partnern in Museen, Galerien, Konzertsälen und Programmkinos statt.

Goethe-Institut Ungarn

Deutsch lernen und Kultur erleben mit dem offiziellen deutschen Kulturinstitut: Künste, Gesellschaft, Wissen, Deutsch lernen. Veranstaltungskalender, Bibliothek, Sprachkurse, Prüfungen, Lehrerfortbildung, DaF-Materialien, Stellenangebote.

Österreich Institut

Das Österreich Institut wurde 1998 als gemeinnützige Gesellschaft mbH zur Durchführung von Deutschkursen, zur Unterstützung und Förderung des Deutschunterrichts im Ausland sowie zur Kooperation mit nationalen und internationalen Organisationen gegründet. Eigentümer der Gesellschaft ist die Republik Österreich, die Vertretung des Eigentümers nimmt das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten wahr.

Stiftung Aktion Österreich-Ungarn

Die AKTION Österrich-Ungarn unterstützt ausschließlich bilaterale, österichisch-ungarische Kooperationen. Förderbare Aktivitäten: Austausch zur Durchführung gemeinsamer Aktivitäten in Forschung, Lehre und Unterricht; Forschungsaufenthalte zur Beschaffung wissenschaftilcher Unterlagen; Herausgabe von Lehrbehelfen; Sommerkollegs, d.h. Sommersprachschulen der deutschen und ungarischen Sprache; Publikationen, die Ergebnisse von durch die Aktion geförderten Aktvitäten präsentieren; Stipendien.